Abklärungsbesuch bei FührhundhalterinFührhundhalter mit ihren Hunden bei einer Fortbildung

Fortbildungsseminare für Blindenführhundehalter

Einmal im Jahr organisieren wir in Konstanz ein dreitägiges Fortbildungsseminar für unsere Führhundehalter. Bei wechselnder Programmgestaltung versuchen wir unsere Gespanne zu informieren und weiterzubilden, und vor allem in Enzelläufen mit Führhundeausbildern die Führarbeit zu kontrollieren und eventuell eingeschlichene Fehler zu korrigieren. Gerade sicherheitsrelevante Führleistungen wie die Arbeit im Verkehr und die Umgehung von Höhenhindernissen können auf diesen Seminaren relgelmässig aufgefrischt und geübt werden. Vor allem für frischgebackene Führhundehalter, die ihren neuen Hund noch nicht so lange haben, sollen die Seminare eine Möglichkeit der Nachkontrolle darstellen, um zu wissen, ob sie auf dem richtigen Weg sind. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Führhundehaltern, Spiel und Kontaktübungen in der Gruppe werden von Hunden und Haltern geschätzt. Sehr beliebt sind auch die Führhunderallyes quer durch Konstanz. Neben jeder Menge Spaß auf den verschiedenen Stationen bietet die Bewältigung einer unbekannten Strecke nach Wegbeschreibung den meisten eine große Befriedigung und Abwechslung im Führhundealltag.

Durch Wohnortwechsel oder bei neu auftretenden Problemen in der Führarbeit kann manchmal auch eine weitere Schulung des Gespanns am Wohnort notwendig sein, vor allem im ersten Jahr der Gespannzusammenarbeit. Auch in solchen Fällen stehen wir unseren Führhundehaltern für Nachschulungen zur Verfügung.

Bilder und Berichte vom Fortbildungsseminar 2009