Labrador Cracker, Collie Merlin-Muffin, Pudel Monkey

 

Unser 'Labcolloodle' Winterteam Cracker, Merlin und Monkey und die Schulleitung wünschen allen Freunden der Führhundschule eine gemütliche Adventszeit, einen ruhigen Jahresausklang, ein schönes, friedliches Weihnachtsfest und einen fulminanten Start in das neue Jahr 2018!

 

 

Fortbildungsseminar...

Das Wochenende nach Allerheiligen ist fast schon traditionell unserem Fortbildungsseminar für Führhundehalter gewidmet. Auch dieses Jahr haben sich wieder 12 Führhunde und ihre Menschen in Konstanz eingefunden und ein lehrreiches und lustiges Wochenende verbracht. Wie Hunde und Menschen das erlebt haben, zusammen mit vielen Bildern, kann man hier nachlesen.

Cracker in der Badewanne...  frisch abgerubbelt nach dem Bad...

und zum Schluss wieder trocken gefönt!  Dann kann er sich jetzt ja über seine Torte hermachen!

"Hey Susanne, Cracker und ich sind heute um den ganzen Mindelsee gelaufen. Und danach hat er das komplette Verwöhnprogramm mit Duschen, Abtrocknen und Föhnen bekommen. Und einen Kuchen haben wir natürlich auch gemacht..."

Happy Birthday Cracker!!!

Urlaubsgefühle: Camelot auf Mallorca im Hotelpark

Liebe Susanne,

ich lebe jetzt schon ein Jahr in Marburg und es gefällt mir richtig gut. Ein bisschen bin ich noch gewachsen und habe auch ordentlich Muskeln aufgebaut. Mittlerweile bin ich vollständig hier angekommen und kenne schon ganz viele Ecken dieser Stadt. Auch habe ich schon ganz viele Hundefreundschaften geschlossen. Aber am meisten freue ich mich, wenn Flocky oder Hugo mich besuchen kommen.

Hauptsächlich studiere ich fleißig Jura. Wir besuchen zusammen die Vorlesungen oder gehen in die Bibliothek zum Recherchieren. Manchmal schlafe ich dabei aber auch ein. Zwischendurch ist es mir nämlich echt zu langweilig. Aber viele Studenten/Studentinnen finden mich total süß. Das ist die Gelegenheit für mich, zusätzliche Streicheleinheiten zu bekommen. Denn davon kann ich nie genug haben. Wenn meine Mama Klausuren schreiben muss bleibe ich immer ganz brav auf meinem Posto liegen und störe sie nicht. Vor kurzem war ich sogar im Praktikum bei einer Rechtsanwältin. Da durfte ich doch tatsächlich zwei Mal mit ins Gericht und mir Zwangsversteigerungsverfahren ansehen.

Camelot mit seiner Mara vor dem Marburger Amtsgericht

Ansonsten bin ich laut meiner Mama sehr zuverlässig. Ich bringe uns stets an die gewünschten Ziele. Ob beispielsweise in den Hörsaal, zum Einkaufen, ins Restaurant oder zum Frisör. Ich kenne Marburg ja auch mittlerweile schon ganz gut.

Sag mal Susanne, du hast mir doch erzählt, dass ich nach Marburg komme und dort arbeiten werde. Aber ich war in dem einen Jahr schon in Hannover, am Timmendorfer Strand, in Venedig und auf Mallorca. Von wegen nur Marburg….

Aber am allerliebsten bin ich natürlich zu Hause auf dem Sofa. Hier kann ich abends gaaaaaaanz viel kuscheln. Das ist und bleibt meine Lieblingsbeschäftigung. So, jetzt muss ich wieder weiter. Der Dienst ruft.wink

Bis ganz bald , dein Camelot

hoffnungsvolles neues Dreamteam: der rotblonde Labrador Gino und sein neues Frauchen Claudia

Jetzt sind sie am Start. Gino und Claudia beginnen ihr gemeinsames Leben. Für unseren allerbesten Ginolino sind die ersten Führübungen mit neuem Frauchen gar kein so ganz einfaches Unterfangen. Da er immer alles hundertprozent richtig machen möchte, setzt er sich selbst schnell mal unter Stress und traut sich dann nicht mehr so recht, die Führung zu übernehmen. Wie schön dann, eine erfahrene, einfühlsame und liebevolle neue Halterin zu haben, die Geduld hat und ihn super unterstützt, dann stellen sich auch schnell die Fortschritte ein, etwa heute beim ersten Lauf durch die Konstanzer Innenstadt.

Erste Zwiegespräche im Konstanzer Lorettowald

Stimmungsbild im Herbstwald

Wir nehmen uns gerade in den ersten Tagen der Einschulung auch viel Zeit für Spaziergänge im herbstlichen Lorettowald mit Kontaktübungen, Entspannung und Spielen mit Collie Muffin, der bei den Geschirreinheiten fleißig als extra Begleitperson mitläuft und schon mal schaut, wie das alles so läuft.

Gino und Muffin, Labbi und Collie und Schulkameraden

Heute Nachmittag stand dann ein Besuch bei Gino’s Patenmama an. Susanne hatte auch Gino, ihren sechsten Patenhund wieder so prima durchs erste Lebensjahr geführt und auf seine Aufgabe vorbereitet, dass die Ausbildung eine reine Freude war. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön, du weißt wie sehr ich Eure Mitarbeit schätze! Mit auf dem „Erinnerungsphoto“ ist auch Flat Coated Retriever Jungspund Sanyu, der sich hoffentlich vorgenommen hat, einmal in Gino’s Fußstapfen zu treten.

Erinnerungsphoto mit Junghundetrainerin, Führhundhalterin, Führhund und Nachwuchs

Wir wünschen Gino und Claudia das Allerbeste für ihre gemeinsame Zukunft und eine lange glückliche gemeinsame Zeit zusammen!